Madeleines mit Marzipan (Werbung + Gewinnspiel)



* Dieser Beitrag enthält Werbung für den Hobbybäcker-Versand und die Backform wurde mir netterweise zur Verfügung gestellt. Dennoch ist meine Meinung nicht gekauft, sondern wahrheitsgemäß wiedergegeben :)




Ich liebe Marzipan!
Das mag der ein oder andere bereits wissen. 

Ich liebe Marzipan und Schokolade!

So langsam kommt der Stress so kurz vor der Adventszeit und wer wünscht sich da nicht manchmal etwas mehr Ruhe?

Und Marzipan!

Was braucht es mehr?



Ich wollte schon immer einmal Madeleines backen. Hm... ich erinnere mich noch genau an den Moment, als mich diese Madeleines-Backform nicht mehr losließ. 
Mein Herzensmann und ich schauten einen Baller-Bumm-Bumm-Actionfilm. Naja, er schaute und ich blätterte in einem Magazin. 
In besagtem Film wohnte der Baller-Bumm-Bumm-Actionstar in einem Haus auf einer Klippe (so realistisch) und ähh.. kuschelte etwas mit einer hübschen (was sonst) Frau. Anschließend wollte man sich ein Frühstück machen und beim Gang durch die Küche sah man etwa 2 Töpfe, 3 Teller und eine Gabel. Super Haus auf einer Klippe, aber keine voll ausgestattete Küche, ist klar! 
Als plötzlich die Baller-Bumm-Bumm-Bösen kamen und wild durch die Gegend geschossen wurde, erspähte ich sie:

Die Madeleines Backform!

Besagter (glatzköpfiger) Actionmann mit nur 6 Sachen in der Küche zauberte eine Madeleines Backform von irgendwoher und haute sie dem Schurken auf den Schädel und zack kam eine Botschaft bei mir an:

Du musst Madeleines backen!



Und hier sitze ich und will mit euch ein hammermäßiges Rezept für leckere und saftige Madeleines mit MARZIPAN euch teilen. 

Die Backform habe ich vom Hobbybäcker-Versand. Dort findet ihr wirklich allerlei nützliche und tolle Sachen zum Backen und Verpacken und Verschenken. Mit der Backform bin ich mehr als zufrieden, denn alles klappte gut und nichts klebte an! Da war ich ja anfangs skeptisch, aber es funktionierte alles so easy und fotogen ist die Form auch noch!

Ach ja, und wenn ihr mal angegriffen werdet oder einen Streit habt, könnt ihr sie eventuell demjenigen noch auf den Schädel... ähh... soorry! Dieser Film, also wirklich!

Um jetzt aber entspannt durch die Adventszeit zu dancen, bekommt ihr das Rezept für diese herrlichen Madeleines:





Madeleines mit Marzipan


für etwa 11 Stück:

- 80 g Butter
- 60 g Puderzucker
- eine Prise Salz
- 1 Ei
- 70 g Mehl
- 1/2 TL Backpulver
- 50 g Marzipan

- Puderzucker
- 50 g Schokolade
- 1 EL gehobelte Mandeln


Zubereitung: 

1. Backofen auf 150° C stellen.

2. Butter langsam in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen und kurz abkühlen lassen. 
Etwas für die Form verwenden und sie einfetten.
Marzipan in kleine Würfel schneiden. 

3. Zucker, Salz und Ei kurz mit dem Handrührgerät aufschlagen. 
Butter mit einem Schneebesen dazurühren. 
Mehl und Backpulver zu der Masse geben und kurz mit dem Schneebesen verarbeiten. 

Marzipan dazugeben und unterrühren. 
Dabei etwas den Marzipan auseinanderdrücken, weil der wieder aneinander klebt. 

Alles auf die Förmchen verteilen. 
Das geht gut mit 2 Löffeln. 

Achtet dabei darauf, dass ihr den Marzipan gerecht auf alle Förmchen verteilt. 

Bei mir ergab die Masse genau 11 Stück. 



Bei 150°C etwa 20 Minuten backen. 


Achtung: 

Backt erst einmal auf der mittleren Schiene. 
Die Unterseite wird schneller braun, deshalb nach etwa der Hälfte der Zeit auf eine höhere Schiene holen, damit die Madeleines gleichmäßig braun werden!



4. Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen. 

Die Madeleines kurz abkühlen lassen und aus der Form holen. 
Nicht warten bis sie kalt sind, denn dann kleben sie etwas in der Form!

Die Spitze in die Schokolade tauchen und auf einen Teller mit Backpapier legen. Einige gehobelte Mandeln darauf streuen und abkühlen lassen. 

Falls ihr aber nicht alle schokolieren wollt, einfach warten bis sie komplett abgekühlt sind und dann mit Puderzucker bestreuen. 


Schmeckt wirklich köstlich, saftig und herrlich marzipanig!

Haach. 

Ich habe direkt drei schon aufgefuttert. 
Ich konnte nicht anders!




Gewinnspiel:



Ich habe aber auch noch etwas tolles für euch!

Ihr könnt einen 25 Euro Gutschein vom Hobbybäcker-Versand gewinnen!
Das ist doch fein oder?

Da kann man etwas für sich oder auch für andere aussuchen!



Beantwortet folgende Frage: 


Welches Gebäck darf bei euch zur Weihnachtszeit nicht fehlen?



Schreibt mir unten in den Kommentaren eure Antwort und bitte auch gleich eine E-Mail Adresse, damit ich mich dann direkt bei der Gewinnerin oder dem Gewinner melden kann!

Mitmachen dürfen alle ab 18 Jahren und wohnhaft in Deutschland. 
Das Gewinnspiel endet am 30.11.2017 um 23:59 Uhr und der Gewinner oder die Gewinnerin wird per Los entschieden und dann per Mail benachrichtigt. 

Keine Barauszahlung möglich!



Falls es bei mir nicht geklappt habt mit dem Gewinn, seid nicht traurig, denn es machen noch andere Bloggerinnen und und Blogger mit. 
Schaut doch mal bei Herzstück vorbei.


Und morgen könnt ihr mal bei karensbackwahn vorbeischauen, da geht es nämlich weiter!


Ich wünsche natürlich allen Teilnehmenden ganz viel Glück.
Kommt gut durch die Vorweihnachtszeit!





Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin







  

Kommentare:

  1. Das sieht großartig aus, ich liebe Madelaines,
    Bei mir darf zur Adventszeit Stollen auf keinen Fall fehlen, da muss ich beim Hobbybäcker gleich mal nach einer Stollenform schauen.

    LG, Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Simone,

      da hast du recht! Stollen darf wirklich nicht fehlen. So lecker und auch mit Marzipan.

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  2. huhu du liebe, ahhhhhhhhh ich liebe madeleines <3 und marzipan ebenso <3 toller bericht von dir und schöne verlosung, da mache ich sehr gerne mit.. bei uns dürfen lebkuchen nicht fehlen, ich kaufe immer soviel vorrat, das ich eigentlich das ganze jahr welche da habe ^^ ich bin halt süchtig danach.. :D
    lg limettenfreundin@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Rosalieana,

      ich danke dir! Natürlich! Lebkuchen dürfen wirklich nicht fehlen. Ich muss gestehen, ich habe dieses Jahr schon im Oktober angefangen, Weihnachtsleckereien zu kaufen. Ajajajaj.

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  3. Hmm, das klingt sehr lecker ♡ bei mir darf Stollen in der Weihnachtszeit nicht fehlen und die in unserer Familie so beliebten Haselnusshörnchen.
    Liebe Grüße, Ricarda
    readingfaraway@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Ricarda,

      haach aber klar! Stollen darf auch hier bei mir nicht fehlen. Haselnusshörnchen hören sich aber auch zu köstlich an.
      In der Weihnachtszeit darf es ja dann schon mal eine Leckerei mehr sein, thihi.

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  4. Huhu :) Bei mir dürfen an Weihnachten meine selbstgebackenen Lebkuchen nicht fehlen und auf die Lebkuchen-Brownies meiner Schwester kann ich ebenfalls nicht verzichten ;) Viele Grüße, Lisa (uhusticc@web.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Lisa,

      uuuhhhh selbstgebackene Lebkuchen sind ja wirklich nicht wegzudenken! Sehr lecker und noch besser als gekauft und Brownies, haaach. Schokolade gehört doch einfach dazu. Ich mag die Variante mit Lebkuchen.

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  5. Die Madeleines sehen richtig lecker aus! Falls ich gewinne, gönne ich mir auch so eine tolle Backform ;D
    In der Weihnachtszeit darf bei uns das Berliner Brot nicht fehlen!
    Lieben Dank für die Verlosung, Saskia
    frausajo(at)web(Punkt)de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Saskia,

      die sind auch zu köstlich. Und da sie doch so klein sind, kann man immer wieder welche naschen. Ahhh, das Berliner Brot kenne ich noch gar nicht. Muss ich gleich mal nachschlagen!

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  6. Die sehen super aus! Für mich gehören Schwarz-Weiß-Kekse einfach immer zur Weihnachtszeit dazu �� Ganz liebe Grüße, myriam (myriamottersbach@web.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Myriam,

      ahhh, die sehe ich auch immer wieder. Bisher habe ich mich da noch nicht herangetraut, aber das muss ich mal ändern!

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  7. Uiiii schauen die lecker aus, und auch noch mit Marzipan :D Für mich dürfen zu Weihnachten Muttis Haselnuss-Marzipansterne und die Orangen-Marzipan-Stangen nicht fehlen, ich steh auf Marzipan ;)
    Liebe Grüße, Sabine [woszumessn(ätt)gmx.de]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Sabine,

      da geht es mir genauso wie dir (ajajaj)! In Marzipan könnte ich baden :) Danke, dass du beim Gewinnspiel mitgemacht hast.
      Ein schönes erstes Adventswochenende wünsche ich dir
      und deinen Lieben.

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  8. Ich bin verrückt nach Zimtsternen - leider sind sie so lecker, dass ich mich immer zusammenreißen muss nicht alle auf einmal zu essen ;)
    LG
    Tini
    frautinil at t-online punkt de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Tini,

      die mag ich auch so so gern. Tatsächlich kaufe ich sie mir immer und habe sie noch nie gebacken. Muss ich vielleicht mal ausprobieren :)
      Danke fürs Mitmachen und ein schönes erstes Adventswochenende wünsche ich dir und deinen Lieben!

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen
  9. Hallo Tuba!

    Endlich schaffe ich es mal zu schreiben :) Deine Madeleines habe ich letzte Woche ausprobiert!! Schließlich musste ich ja meine neue Backform einweihen :p Sie waren sehr sehr lecker!! Ich habe sogar 12 Stück rausbekommen. Ich glaube meine Förmchen sind ein wenig kleiner. Da ich noch nie mit Marzipan gebacken habe: Muss sich dieser verflüssigen beim Backen? Bei mir sind es kleine Stückchen geblieben.

    LG Luba

    Übrigens: Deine Fotos sind so so wunderschön!!Diese Ästhetik!! Die muss einer erstmal haben... Ich schaue sie mir so gerne an :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo meine Liebe!

      Ahhhhhh, da werde ich ja ganz rot! Danke, danke, danke!

      Ich freue mich von dir zu hören! Vielen lieben Dank! Da freue ich mich! Nee, der bleibt fest. Wenn dich die Stückchen stören, könntest du den Marzipan auch reiben, dann verteilt er sich besser, aber der ist so klebrig! Es ist wirklich eine Friemelarbeit! Aber wenn du das mal ausprobierst, sag gern bescheid! Das würde mich interessieren :)

      Zuckersüße Grüße
      und ein feines Wochenende!

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback