Birnentartelettes mit Mandelcreme - Zurück zu den Wurzeln



Halli hallo ihr Zuckersüßen, 

in letzter Zeit habe ich gemerkt, dass sich meine Bilder verändert haben. Sie wurden dunkler, weniger süß und niedlich... wenig rosa und auch nicht mehr so voll...

Ich weiß nicht genau wann das anfing, aber ich hatte das Gefühl, alle anderen Bloggern bekommen das viel besser hin als ich. Alles so dark und moody. Das gefiel mir sehr gut. Sehr reduziert und gewollt benutzt und abgeranzt (im guten Sinne). 
Also versuchte ich das auch. 
Ich kaufte mir andere Props und holte mir auf Instagram viele Inspirationen... blätterte in anderen Magazinen, nicht mehr in denen , die Bilder im Landhausstil und shabby chic machten.. sondern eben moderne und so.

Mit dem Ergebnis, dass ich mich kaum wiedererkannte .. und mir fehlte etwas .. 



ich wusste nicht genau was.. bis ich diese Tartelettes backte und mir überlegte, wie ich sie stylen wollte.. 

hell und rosa und verspielt. 

Und so kehrte ich einmal wieder zurück zu meinem Wurzeln.

Und das gefiel mir. 


Ich mag immer noch gern dark und moody Bilder oder rustikale Stylings.. aber das bin ich nicht. Rosa Tüllröcke und süßes Geschirr.. das bin ich. 

Und so möchte ich meine Bilder wieder gestalten. 




Wie gefällt euch das?
Was wünscht ihr euch? 


Ich denke, man kann das gut kombinieren und auch mal moderne oder dunkle Dinge mit hellen kombinieren.. und damit fahre ich, denke ich ganz gut (haaach).


Ich habe mir da wirklich viele Gedanken gemacht, bis ich beschlossen habe, mir keine mehr zu machen, sondern einfach loszulegen und zu machen!

Genau!

Einfach so!




Und da ich eigentlich große Lust auf den Herbst habe, gibt es ein leckeres Rezept mit Birnen. Das kann man natürlich auch im Sommer oder Winter oder Frühling essen!





Birnentartelettes mit Mandelcreme


Zutaten für 9 bis 10 Tartelettes á 10cm:

-   250 g Mehl
- 200 g weiche (aber kalte) Butter
- 1 TL Vanilleextrakt 
- eine Prise Salz
- 1 Ei

Für die Mandelcreme:

- 120 g weiche Butter
- 100 g Zucker
- 120 g gemahlene Mandeln
- 2 Eier

- 2 bis 3 Birnen
- etwas Zitronensaft


Zubereitung:

1. Die Zutaten für den Mürbeteig zügig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Die Kugel kommt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

2. Förmchen einfetten und Ofen auf 150°C heizen.

3. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen und eine der Förmchen als Schablone verwenden. Dazu legt die das Förmchen vorsichtig drauf und schneidet mit dem Messer drumherum. Dabei lasst ihr aber etwas Rand, damit die Form bis nach oben mit Teig ausgekleidet werden kann.
Den Teig in der Form gut andrücken und den abstehenden Rand einfach wegschneiden. 
Mit einer Gabel einige Löcher stechen und die Förmchen in den Kühlschrank stellen. 

4. Für die Mandelcreme die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier dazugeben und weiter schlagen. Anschließend die gemahlenen Mandeln unterheben und kurz durchrühren bis sich alles vermischt hat. 

5. Birnen schälen, vierteln und entkernen. Jetzt Scheiben schneiden und dabei den Stil dran lassen. Mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht anlaufen.

6. Die Tartelettes auf ein Backblech stellen. 
(Darunter am besten eine Schicht Backpapier legen)
Die Tartelettes mit Mandelcreme füllen und darauf die Birnenspalten fächerförmig anordnen. 

Die Tartelettes für 45 Minuten bei 150°C in den Ofen stellen. 

Sie sollten goldbraun werden. 

Warm schmecken sie auch schon gut und getoppt mit einer Kugel Vanilleeis noch mehr 
(oooohhhh so köstlich)


Natürlich könnt ihr auch eine große Tarte backen oder andere Förmchen verwenden. 
Achtet dann aber auf die Backzeit!


Und nun wünsche ich euch noch eine restliche sonnige Woche ihr Zuckersüßen!



Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich finde deine Bilder haben einen ganz eigenen Charme - hell und frisch, genau das was ich eigentlich sehr gern mag. Deine Requisiten wirken zwar etwas verspielt, aber genau das gefällt mir - das macht die Bilder erst richtig authentisch.
    Der dunkle Stil wirkt oft gekünstelt - also finde ich es gut, dass du dich entschlossen hast, dir selbst treu zu bleiben :)
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Kerstin!

      haach, wie lieb von dir... ja.. irgendwie hat das wirklich nicht zu mir gepasst.. und Leute, die mich kennen, die kennen mich eben doch als rosa Tütütragende, thihi :)
      Ich stehe total auf diese dunklen Bilder, aber umsetzen konnte ich das nicht und das hat mir gezeigt, dass es nicht zu mir gepasst hat!

      Zuckersüße Grüße du Liebe
      und habe einen feinen Freitag!

      Löschen
  2. Liebe Tuba,
    ich finde es immer am wichtigsten, dass einem die Bilder selbst gefallen! Nach dem Motto "Mein Blog, meine Bilder, mein Geschmack, mein Stil." ... so halte ich es zumindest bei meinen Bildern �� ... und ich mag mich auch auf nichts festlegen ... man entwickelt sich ja auch immer weiter ...und darf gerne auch nochmal einen Schritt zurück gehen ... wie es einem gefällt!
    Mach einfach so weiter wie es Dir gefällt!
    Liebe Grüsse
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Britta!

      Da hast du soo soo recht! ich glaube, manchmal, unterwerfe ich mich einen (eigentlich und vermutlich nicht echten) Druck, jemandem zu gefallen ... und das ist eigentlich so falsch und stresst mich und deshalb hat es mir so gut gefallen, einfach das zu machen, was mir als erstes einfiel, ohne lange darüber nachzudenken :)

      Danke dir du Liebe!

      Zuckersüße Grüße
      und hab es fein heute!

      Löschen
  3. ich finde, zu einem Fräulein passt Tüll und verspielt ausgezeichnet :-)!
    das wirkt einfach herrlich romantisch und puderleicht- schön !!
    so oder so- deine Bilder sind wunderschön und du machst das sehr gut ...

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haaach danke liebe Sophia,

      das finde ich auch und fühle mich so auch pudelwohl, thihi :)
      Deine Worte gehen runter wie Öl!

      Zuckersüße Grüße
      und hab es noch ganz fein.

      Tuba

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback