Fruchtige Galette - Perfekte Resteverwertung



Halli hallo ihr Zuckersüßen! 
In letzter Zeit denke ich oft über das Thema "Verschwendung" nach!

Ich meine, wir können nicht ohne Lebensmittel und doch schmeißen wir ständig Essen weg..


Es landen mehrere Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll!
Manchmal kauft man zuviel ein oder lagert nicht richtig .. und auch Landwirte und Hersteller schmeißen viel weg .. weil die Produkte nicht den gewünschten Standards (Form.. Farbe etc.) entsprechen oder das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht ist.

Wie geht ihr damit um?
Was habt ihr für Tricks?

Ich esse bspw. noch viele Lebensmittel auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht ist.

Ansonsten kann man in einem Kuchen doch auch viele Reste einbauen.


Beispielsweise Obst!
Das hat man immer zu Hause und bei mir wird der immer schön matschig und Braun!

Ich esse sehr selten Obst, da ich auf so viele Sorten allergisch bin. Außer im Kuchen.. komischerweise da nicht. Vielleicht weil es dann warm gemacht wird?
Müsste ich mich eigentlich mal näher mit befassen.

Aber heute geht es ja nicht um meine Allergie!

Sondern um Resteverwertung.

Mit wenig Sauerei in der Küche (huhuu).

Und das tolle ist:
Ihr könnt alle möglichen Früchte nehmen..
Eventuell auch etwas Käse dazu.. für die, die es nicht ganz so süß mögen.

Und je nachdem wieviel Mürbeteig ihr habt, könnt ihr kleine oder große Portionen machen.
Ich habe mich für kleine Galette entschieden.
Aber ihr könnt auch größere machen.



Süße Galette mit Erdbeeren und Nektarinen  

Zutaten:
         
- Mürbeteig (z.B. von Tante Fanny)
oder selbst gemacht
ein Rezept dafür findet ihr hier

- Erdbeeren und Nektarinen (oder andere Früchte)
-   gemahlene Mandeln
-   etwas Zucker


Zubereitung:

1.       Ofen auf 150°C vorheizen. 
Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. 
Obst waschen und in kleine Scheiben oder Stücke schneiden.

2.       Mürbeteig ausrollen, falls er nicht schon ausgerollt ist. 
Eine Schale oder ein Glas als Schablone nehmen. 
Einfach mit der Öffnung auf den Teig und dann mit einem Messer drumherum schneiden.


3.       Einen Joghurtlöffel voll gemahlene Mandeln in die Mitte der Teigkreise streuen. 
Das bindet später die Flüssigkeit und die Galette werden nicht so matschig.
Dann die Obstscheiben darauf verteilen. 
Etwa einen bis zwei Zentimeter Rand lassen!
Der wird nämlich eingeschlagen.
Am Ende auf den Rand etwas Zucker streuen und ab in den Ofen damit.

Bei 150°C etwa 40 Minuten backen.

Achtung: Die Backzeit variiert natürlich nach Größe!
Fertig sind sie, wenn sie oben und unten leicht braun sind!


Dazu passt noch eine Kugel Eis. Am besten wenn die Galette noch warm sind!
Haach. Das schmilzt dann so schön!

Und wenn ihr Gäste erwartet, werden die sich sicher auch freuen!
Und wenn nicht – MEHR für euch!



Falls ihr es noch nicht wisst, es gibt ein großes Gewinnspiel auf meinem Blog!
Ich würde mich freuen, wenn ihr da mal vorbeischaut und vielleicht sogar mitmacht!


Zuckersüße GrüßeEure Fräulein Zuckerbäckerin


Kommentare:

  1. Also, Essensplan für die Woche, Speisekammer monatlich durchsortieren und danach zur Feier eine Reste-Kochen-Party. Da schlägt die Zunge zuweilen Salti! Bin grad am Grübeln wie ich meine Kartoffeln lagern werde. Werden wohl viele.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach! Da fällt mir ein! Vielleicht machst du was Nettes mit den Kartoffeln für mein allererstes Blogevent :)

      http://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.de/2016/07/white-oriental-picknick-blogevent.html

      Zuckersüße Grüße!

      Löschen
  2. Halli hallo liebe Maria,

    uiuiiiiuiiiii! Ich bewundere dich dafür, dass du einen Essensplan machst! Da kauft man ja wirklich nur ein, was man braucht und das für die Woche! Das mit dem Durchsortieren, bekomme ich gar nicht immer regelmäßig hin.. aber daran arbeite ich! Und das mit der Party ist ja der Hit, thihi :)

    Baust du selbst Kartoffeln an?

    Zuckersüße Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Deine Resteverwertung sieht köstlich aus;) Leider schmeisse ich auch zu viel weg und ärgere mich jedes Mal über mich selbst!
    Lg Dési

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Desi!

      Ach, das kenne ich nur zu gut. Mir gelingt das leider auch nicht immer.. manchmal kaufe ich einfach auch zuviel.
      Und dann wird es schlecht..
      Aber ich arbeite daran :)

      Ganz tolle Woche dir!

      Zuckersüße Grüße

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback