I scream for icecream - Mövenpick - So kann Eis sein!



Halli hallo ihr Zuckersüßen,

heute ist „Handwerker die II.“…

Bei mir ist gerade Ruhe, aber oben geht es wirklich ab! Man hat das Gefühl, oben wird wild mit einem Vorschlaghammer alles zertrümmert und gebohrt, bis der Zahnarzt kommt (ohh jee).
Es ist wirklich ein Graus.

Deshalb habe ich mich ganz schnell aus dem Haus geschlichen.
Geschlichen, weil letzte Woche die Handwerker „fertig“ waren und dann doch jeden Tag „nur noch mal kurz“ in die Wohnung mussten. Kurz bedeutet mindestens 60 Minuten.. nur das ihr bescheid wisst!


Und so sitze ich in Wiesbaden in einem Café .. Das Café war vielleicht keine gute Idee… sonst gehe ich immer woanders hin.. aber ich wollte mal etwas Neues ausprobieren .. naja .. hätte ich mal lieber nicht!

An einem Tag, an dem man um 8 Uhr von Hammer und Bohrer geweckt wird, kann eigentlich nichts mehr erwartet werden, außer noch der Rasenmäher-Mann, der dann um die Wohnung schleicht und zufällig gerade um dich herum beschäftigt ist .. ach und habe ich euch schon erzählt, dass die Dachziegel erneuert werden?
Also rundum Lärm aaargggghhh..

Naja.. jetzt habe ich mich aber genug beschwert!
Und eigentlich wollte ich euch ja noch etwas Tolles erzählen!!

Mich erreichte unglaublich liebe Mail von Barbara, die mich zu einem Mövenpick-Bloggerevent einlud!

Mich!

Einlud!

Wooow, das war erst mal soo soo schön und die Mail war so unglaublich liebevoll geschrieben. Ich merkte sofort, dass sie sich durch meinen Blog geklickt hatte und hey, es ging um EIS.
Köstliches, köstliches E – I – S.

Da musste ich doch sofort zusagen.

Und so freute ich mich die ganze Zeit auf den Event und auch auf die anderen Bloggerinnen und Blogger!
In der virtuellen Welt des Bloggens und der Social-Media kennt man sich doch eher mit dem Blognamen und da ist es doch immer wieder schön, Blogger kennen zu lernen, im Real-Life sozusagen!



Und ich sollte nicht enttäuscht werden, denn der Tag sollte einer meiner schönsten Bloggererlebnisse werden, aber lest selbst warum (nicht nur wegen dem E – I – S )
Morgens kam ich in an. Ich hatte es ja nicht weit, denn der Workshop fand in Frankfurt statt.
Mir fielen gleich die Ballons auf und vorne stand jemand, um uns abzuholen, damit wir uns dort nicht verirrten. Gut so, denn mit der Orientierung habe ich es so überhaupt von gar nicht.
Oben wartete Janina auf uns, die zusammen mit Marrin für die Deko, das Essen und das großartig liebevoll Gefühl gesorgt hatten.

Ich fühlte mich sofort pudelwohl und Barbara lernte ich auch gleich kennen.
Nachdem alle Bloggerfreunde eingetrudelt waren, gab es die offizielle Begrüßung und wir lernten uns etwas kennen. Und es gab Geschenköööö:
Eine Schürze mit meinem Namen und Blognamen und ein Blog für unsere kreativen (und hoffentlich essbaren) Rezepte!

Aber bevor wir uns alle wirklich konzentrieren konnten, musste erst einmal alles fotografiert werden. Die beiden zuckersüßen Mädels hatten sich selbst übertroffen! Überall Blumen und Fähnchen und Deko . So unglaublich schön!
Und die Häppchen waren wirklich köstlich und liebevoll angerichtet.
Hach, ein Traum.
Ist ja nicht so, dass ich auf Details achte, nööööö.

Gefühlte tausenddreihundertachtundfünfzig Fotos später konnten wir endlich starten.

Ich war schon wirklich aufgeregt, hatte ich bis jetzt noch nie in einer großen Küche gestanden und mit einem Küchenchef gekocht oder gebacken. Und es war wirklich großartig gemeinsam mit Frank Scholz, der uns mit Rat und Tat zu Seite stand und uns alle so gelobt hat…
Jetzt denkt ihr vielleicht:
Hä?
Ist doch nur Eis.. war gibt’s da zu kochen und zu backen!

Tja, ist halt eben nicht nur Eis!
Es ging ja um: „So kann Eis schmecken“



Und getreu diesem Motto zauberte uns Frank eine Kombination aus Knäckebrotcrunch und Erdbeeren. Wooow… Knäckebrotcrunch, bitte wie?
Oder Eis in Kresse gerollt..
Wirklich …

Und dann durften wir loslegen und ich war natürlich heillos überfordert… ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen was da alles bereit für uns stand..
Alle Früchte dieser Erde (oder so) und Sirup und Kekse und Kräuter und Getränke und und und ..
Sogar dieses Bonbon-Bitzeldings .. aus meiner Kindheit.. kennt ihr das noch?
Das prickelt auf der Zunge …
Und dann all das Eis von Mövenpick…
ich bin da ziemlich klassisch und stehe auf das Schokoeis, weil da auch Schokostückchen drin sind (habt ihr es gemerkt? Ich stehe voll auf Schokolade, thiihii).

Ajajajj ..

Aber was da alles herauskam …
Ich kann s euch kaum beschreiben …
Es wurde mit Alkohol gewerkelt und Speck und Gurke …
Bei uns gab es in der ersten Runde eine italienische Vorspeise mit Büffelmozzarella und Karamellsauce. Etwas geröstetes Brot dazu und fertig!
„Uns“ sind übrigens Fräulein Ordnung und ich J
In Zweier-Teams wurden auf all die köstlichen Zutaten losgelassen. Ja.. ich habe ordentlich genascht .. von allem … wirklich .. von allem.




Das Rezept findet ihr unten!

Und so wurde man richtig kreativ und konnte all diese köstlichen Kombinationen ausprobieren … bis man sich selbst wie eine Eiskugel gefühlt hat (thihi.. rollt mich bitte hinaus).

Abends ging es dann in die Margarhete in der Nähe des Römers.
Ein wirklich tolles Restaurant mit ungewöhnlichen Kombinationen. Vorne ist das Bistrot und hinten der Restaurantbereich.
Und so konnte man noch schön beisammen sitzen und den Tag ausklingen lassen.


Und was soll ich sagen…

Ich hatte selten einen so schönen Tag ..
Mit Beyhan von Myherzblut und Sandra von Sandrastortenträumereien hatte ich ein so unglaublich schönes, tiefgründiges Gespräch über unsere heute doch so oberflächliche und schnelllebige Zeit und die Genration „Ich lege mich nicht gern fest“.
Und Janina und Marrin waren so unglaublich zuckersüß und kamen ständig und fragten uns, ob wir alles hätten und glücklich seien und aach…
Die Mädels waren einfach großartig und Barbara fing einzelne schöne Momente mit ihrer Kamera ein.
Ein ganz großes Dankeschön an alle und auch an Frank, den man stets belästigen konnte und der dann noch auf die tollsten Ideen kam (Marshmallow Fluff auf den Teller streichen und flambieren!).

Normalerweise geht es unter Bloggern doch oft Follower und Zahlen und „Wie, du hast noch nicht mit dem und der zusammen gearbeitet? Also ich habe schon ….“ Blablabla …
Aber dieses  Mal war es wirklich anders!

Aber unzählige Fotos wurden natürlich dennoch gemacht, thihiii …

Hm…. So ein Eis wäre ja nicht schlecht ..
Ich stehe im Moment auf eine Kombination aus Erdnussbutter und dunkler Schokolade!


Was mögt ihr denn so für Eissorten?



Zitronensorbet mit Büffelmozzarella und Karamellsauce


Zutaten für eine Person:

- Zitronensorbet von Mövenpick
- Eine Handvoll Basilikumblätter
- 3 kleine Mozzarellakugeln
- 1 große Tomate (z.B. Ochsenherz)
- 2 kleine Cocktailtomaten
- Karamellsauce
- 2 Scheiben dünn geschnittenes Baguettebrot
- etwas Olivenöl


Zubereitung:

1. Tomaten und Basilikum waschen und gut abtrocknen lassen.

2. Basilikum in kleine Streifen schneiden und in einen tiefen Teller legen. 

3. Einen schönen Teller aussuchen und die Ochsenherz-Tomate fächerartig aufschneiden und die Spalten etwas auseinanderziehen.
Achtung: Nicht komplett aufschneiden, denn die Eiskugel kommt hinein!

4. Die Brotscheiben knusprig rösten (ohne Fett) und anschließend etwas Olivenöl darüber träufeln.

5. Die kleinen Tomaten in Spalten schneiden. Mit der Karamellsauce drei Kleckse auf den Teller machen und die Mozzarellakugeln darauf geben. So rutschen sie nicht weg! Die kleinen Tomatenspalten dazu drapieren. Die Eiskugel im Basilikum wälzen und in die große Tomate legen.
Etwas Karamellsauce darüber träufeln und lecker genießen! 

Zuckersüße GrüßeEure Fräulein Zuckerbäckerin


Kommentare:

  1. Hach wie schön ❤ Dein Bloggername passt so perfekt zu dir! Du hast den Tag so zuckersüß und echt wiedergegeben - sitze in Gedanken wieder mit euch am Tisch und genieße den Augenblick und irgendwie habe ich eben wieder Lust auf Eis bekommen ;-)

    Fühl dich ganz fest gedrückt und auf ein baldiges Wiedersehen! x

    PS: drück die Daumen, dass sich das mit den Handwerkern bald erledigt hat - also im positiven Sinne :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haaach :)

      Du Liebe!
      Danke dir.

      Ich denke da auch immer wieder gerne an den Tag zurück!
      Ein baldiges Wiedersehen wäre wirklich wunderbar!

      ich versuche, nicht ständig vor den Handwerkern zu flüchten, thihi!
      Danke dir, fürs Daumendrücken :)
      Bin froh, wenns rum ist!

      Zuckersüße Grüße

      Löschen
  2. Du Liebe!
    Es war so schön, Dich an dem Tag kennenzulernen!
    Viele liebe Grüße aus dem Münsterland
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Denise,

      dito!! Gut, dass ich nicht allein dastand, sonst hätte ich wirklich nicht viel hinbekommen!
      Und Spaß hat es gemacht :)

      Wir waren wirklich ein gutes Team!!

      Zuckersüße Grüße

      Löschen
  3. Liebe Tuba, eben erst bin ich über facebook und dein Blogevent mal wieder hier gelandet und habe deinen Bericht gelesen. Das weckt Erinnerungen an unseren wunderschönen Tag in Frankfurt! Ich bin auch immer wieder verzaubert, wenn ich daran denke und fand es sooo schön mit euch! Es war eben "anders": herzlich, kreativ, kommunikativ und weit entfernt von Konkurrenzkampf - einfach toll. Auch dein Event klingt super! Leider bin ich im August fast nur im Urlaub, da werde ich es vorraussichtlich nicht schaffen, teilzunehmen. Aber ich wünsche dir und allen Mitmachenden super viel Spaß und schöne, leckere Ideen fürs Picknick!
    Liebe Grüße, Judith Naschkatze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo liebe Judith,

      haach danke du Liebe! Da bin ich ja neidisch. Und bei dem Wetter wegfahren ist doch schön, thihi :)
      Ja, ich denke auch immer noch daran. Es war wirklich zauberhaft... das macht mich so froh, dass ich dabei sein durfte!
      Wie schade, aber ich wünsche dir auf jeden Fall einen zuckersüßen Urlaub du Liebe :)

      Zuckersüße Grüße

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback