Blaubeer-Dessert mit Baiser



Baiser ist ja so eine Sache!

Habt ihr euch da schon einmal heran getraut?
Ich habe das bisher immer etwas vor mir hergeschoben... doch nun habe ich es endlich mal probiert und frage mich, warum ich das so lange aufgeschoben habe (ajajaj). 

Vermutlich habe ich mir vorgestellt wie ich kläglich scheitere.. die Masse wird nicht fest.. die Farbe nicht gut.. zuviel Zucker.. oder gar zu wenig? 
Und dann so lange in den Ofen.. kann das gut gehen?



Mittlerweile gibt es die luftigen Tupfen ja auch zu kaufen .. aber warum nicht lieber selbst machen?

Geht wirklich gut und schnell.. braucht nur im Ofen lange!

Baiser allein macht ja nicht jeden glücklich!

Also gibt es Blaubeerkompott dazu!
Schön geschichtet mit Joghurt, Quark oder Mascarpone einfach der Hit und ein schnelles Dessert!



Das Baiser einfach vorher zubereiten und luftdicht verpacken. 
Das hält bis zu 3 Wochen (wenn ihr nicht vorher alles weg knuspert!)

Ohh.. Eis!

Eis passt auch prima dazu!




Blaubeer-Dessert mit Baiser

Zutaten:

- 80 g Puderzucker
- eine Prise Salz
- 1 TL Vanilleextrakt
- 60 g frisches Eiweiß (2 Eier)
- Lebensmittelfarbe


Für das Kompott:

- 120 g Blaubeeren
- 1 EL Zucker
- etwas Zitronensaft
- 1 EL Stärke
- Wasser


Zubereitung:

1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
Ofen auf 80°C vorheizen. 

2. Eiweiß mit einer Prise Salz auf höchster Stufe schlagen. 
Achtet darauf, dass eure Schale fettfrei ist, sonst gelingt es nicht!
Vanilleextrakt dazugeben. 
Den Puderzucker langsam einrieseln lassen, bis die Masse schön glänzt
und Spitzen bildet. 

Das dauert etwas. 
Habt Geduld!

3. Die Masse einfärben. Macht das vorsichtig und mit 
einem Spatel. 
Ganz langsam unterrühren. 

4. Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf das Backblech spritzen. 
Kurz etwas antrocknen lassen
und dann für 2 bis 3 Stunden in den Ofen schieben. 

Ihr werdet sehen, ganz langsam werden die Baisertupfen fest!


5. Für das Kompott einfach die Blaubeeren waschen, 
in einen Topf mit dem Zucker, der Stärke, dem Zitronensaft geben und mit Wasser bedecken.
Gut verrühren und aufkochen lassen. 

Etwas abkühlen lassen.


6. Nehmt schöne Gläser und schichtet jetzt ganz einfach alles
zu einem ansehnlichen und leckeren Dessert!

Und fertig!

Das Gewinnspiel ist beendet und auf das Päckchen freuen kann sich:

Tine

Bitte schreibe mir doch eine Mail mit deiner Adresse!

Und da nicht wirklich viele mitgemacht haben (wie schadeeeee), gibt es für die beiden anderen noch einen Trostpreis (hab ich jetzt einfach mal so bestimmt!).

Bitte schickt auch ihr mir eure Adressen und ich überlege mir ein kleines
Präsent für euch!




Zuckersüße Grüße
Eure Fräulein Zuckerbäckerin 


Kommentare:

  1. Die Fotos und die Farbe von dem Blaubeerkompott sind einfach der Wahnsinn! Super schön ♥
    Ich mag Eton Mess auch sehr gerne, am liebsten im Sommer mit frischen Erdbeeren :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daanke du Liebe!

      Manche Desserts sind einfach so fotogen :)
      Erdbeeren im Sommer liebööö ich :)

      Schönes Wochenende liebe Julia
      und zuckersüße Grüße

      Löschen
  2. oh das sieht so lecker aus. Beim Lesen deines Beitrages habe ich mir förmlich den Geschmack dieses herrlichen Desserts vorgestellt.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thihi, genau das war ja beabsichtigt :)

      Und es ist ja wirklich leicht herzustellen :)

      Schönes Wochenende meine Liebe
      und zuckersüße Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback