Klassisches Tiramisu im Glas



Halli hallo ihr Zuckersüßen, 

kennt ihr das?

Es gibt gewisse Rezepte, die werden ständig abgewandelt, umgewandelt und verändert. 

Dadurch werden sie anders, ungewöhnlich, manchmal besser und manchmal halt nicht!


Ich stehe total auf Tiramisu.. schon immer.. und davon gibt es nun wirklich eine Zillion Abwandlungen.. mit roten Früchten.. mit Sahne und Quark oder Karamell oder Schokolade und und und.

Dabei ist doch das klassische Rezept schon so so gut und so schnell gemacht!



Es gibt auch eine eine Alternative ohne Ei:

Schlagt einfach ein Päckchen Sahne steif und rührt es esslöffelweise unter die Mascarpone. 
Falls es zu dick wird, kann man etwas Milch oder Saft zum Verdünnen nehmen!

Schmeckt natürlich nicht wie das Original, aber manchmal mag man halt keine rohen Eier, oder?


Klassisches Tiramisu im Glas

Zutaten: 

für 2 bis 4 Personen
je nach Glasgröße

- 250 g Mascarpone
- 2 Eigelb (M)
- etwa 2 bis 3 EL Zucker
- eine Tasse gekochter Kaffee (noch besser ist Espresso)
- 8 bis 10 Löffelbiskuits
- etwas Kakaopulver 

bei Bedarf etwas Amaretto
(habe ich aber weggelassen) 


Zubereitung:

1. Kaffee oder Espresso kochen und abkühlen lassen.

2. Eigelb mit Zucker cremig schlagen. 
Die Masse soll hellgelb werden und schön fluffig. 

Die Mascarpone esslöffelweise unterrühren
bis alles schön cremig geworden ist. 

3. Löffelbiskuits brechen, in den Kaffee oder Espresso tunken. 
Macht das bitte von beiden Seiten, damit sie schön weich werden und sich 
etwas vollsaugen. 

In die Gläser verteilen.

Bei Bedarf etwas Amaretto darauf träufeln.

Creme darauf schichten und wieder Löffelbiskuits tränken und 
darauf geben.
Bei Bedarf wieder etwas Amaretto darauf träufeln.

Mit Mascarponecreme abschließen. 


Anschließend (und nur kurz vor dem Servieren!)
Kakaopulver (mit einem kleinen Sieb) 
darauf geben.

Ich nehme gerne ungesüßtes Kakaopulver,
aber gesüßtes geht auch!


Das Tiramisu schön kühlen,
dann kann man es auch zwei Tage genießen.
Und das Kakaopulver immer nur kurz vor dem Servieren
darauf geben, sonst wird das 
im Kühlschrank so flüssig und sieht nicht mehr so schön aus !!

Ganz einfach,
ganz schnell und nur wenige Zutaten!
So mag ich das!



Zuckersüße GrüßeEure Fräulein Zuckerbäckerin





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback