Halloween Cakepops und Augapfel-Kekse



Halli hallo ihr Zuckersüßen, 

ich bin ja ganz überwältigt davon, wie viele beim Gewinnspiel mitgemacht haben! (musste vor Freude weinen) Das ist soo soo schön... 

zuerst..

aber danach..

wie soll ich denn nur einen Gewinner bestimmen? Bei all den schönen und kreativen Ideen ist das ja beinahe unmöglich ..

nach etlichen Stunden.. in denen ich alle Beiträge rauf und runter gelesen.. mir Notizen gemacht.. meinen Kopf auf die Tischplatte gehauen und mich immer um entschieden habe ... 

musste ich eine andere Lösung finden ..

und was geht da besser als losen?



Also nahm ich meine schönste Rührschüssel (war gar nicht so einfach.. sie sind doch alle so schön... natürlich war es die Pinke ^^) habe ich alle Namen auf Papierschnipsel geschrieben und habe lange darin rumgerührt..

und dann einen Namen gefischt!

Ja, ich weiß.. sehr innovativ diese Methode (hihii), aber wie hätte ich mich denn sonst zwischen all euren tollen Ideen entscheiden sollen? 
Deshalb hat das auch so lange gedauert .. ich konnte kaum schlafen (oh je und dabei schlafe ich doch so gern).

Ich gratuliere dem Gewinner und allen anderen danke ich von Herzen für die Teilnahme!
Ihr seid hammermäßiggenialosuperzuckersüß!

Die Person wird von mir kontaktiert ^^
(Bitte in den Kommentaren vom letzten Post gucken ^^)

Und ich möchte mich noch einmal bei American-Heritage bedanken .. es war so schön mit euch zusammen zu arbeiten und das wird sicherlich (und hoffentlich) nicht das letzte Mal sein ^^

Und weil das soviel Spaß gemacht hat, gibt es schon ganz bald wieder ein Gewinnspiel!


(Ist ja bald Weihnachten ^^)



Halloween ist ja nun doch schon so bald.. und ich konnte nicht anders und habe mir noch einmal etwas überlegt ..
ein gaaanz schnelles Rezept..

bei dem ihr kaum etwas selbst backen müsst!!

An Cakepops habe ich mich erst einmal nicht herangetraut .. aber eigentlich geht das ganz gut und macht sogar Spaß!

Und damit es besonders schnell geht, kann man auch gekauften Kuchen nehmen und nicht einen vor backen!

Und deshalb habe ich hier mal ein Anfänger-Rezept (hat mir sehr geholfen, hihii).

Passend dazu gibt es Kekse zum Halloween-Tee! Natürlich schaurig schön in Augapfelform ^^




Halloween-Cakepops


Zutaten für 12/13 Stück:

- 2 Schokokuchen fertig gekauft (je 400gr)
- 120gr Mascarpone
- bei Bedarf Puderzucker

- orangene Candymelts
- Cakepop Stile
- eine kleine Schachtel
- Speiseöl

Zubereitung: 

1. Einen Kuchen auspacken und falls eine Schokoladenglasur drauf ist, weg schneiden.
Den Kuchen in eine Rührschüssel zerbröseln und mit 100gr Mascarpone mischen.

Alles gut durchkneten.
Falls die Masse noch nicht richtig klebt, könnt ihr noch 20gr Mascarpone dazugeben.

Bei Bedarf könnt ihr noch Puderzucker dazugeben, aber bedenkt bitte, 
dass die Candymelts sehr süß sind!!!

Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

2. Nehmt ein Schneidebrett oder einen Kuchenteller, der in euren Kühlschrank passt.
Legt Backpapier drauf. 


Formt aus der Masse 12 oder 13 Kugeln und drückt sie etwas flach. Wenn ihr motorisch begabter seid als ich, könnt noch kleine Rillen formen, wie bei einem echten Kürbis. Das sieht bei euch bestimmt besser aus als bei mir (ajajajajj).

Legt die Kürbisse auf die Platte.

Schmelzt im heißen Wasserbad einige Candymelts, taucht die Stielspitzen und drückt sie in die Kürbisse. Achtet darauf, dass die Stiele nicht auf der anderen Seite wieder rausgucken (ich rede hier aus Erfahrung). 

Stellt alles etwa 20 Minuten in den Kühlschrank.

3. Schmelzt nun mehr Candymelts und verdünnt es bei Bedarf mit etwas Speiseöl.
Es sollte nicht zu flüssig sein, sonst rutscht der Überzug wieder runter (ja, ich rede wieder aus Erfahrung). 

Taucht die Cakepops in das flüssige Candymelt und klopft leicht an den Schüsselrand, damit der Überschuss an Glasur abtropft. 
Legt die fertigen Cakepops wieder auf eure Platte.

Wenn ihr alle überzogen habt, stellt alles in den Kühlschrank bis ihr alles servieren wollt. 


4. Kurz vor dem Servieren, schneidet ihr den zweiten Schokokuchen auf, schneidet wieder die Ränder weg und bröselt den in eine Schachtel (Pappe...).

In der Schokokuchen-Erde könnt ihr nun eure Kürbisse legen!
Das sieht dann total cool aus!!!


Eure Gäste werden sicher begeistert sein!!!


Augapfel-Kekse 

Zutaten: 

Einen einfachen Teig für Mürbekekse findet ihr hier:
Wenn ihr nicht so viele Kekse braucht, reicht auch die Hälfte der Mengenangaben!

- Fondant in weiß und blau
- Lebensmittelfarben (gibt es auch als Filzstifte!) 
in rot und schwarz
- helle Marmelade
- runde Ausstechformen (verschiedene Größen)

Zubereitung:

1. Bereitet den Teig für die Kekse zu (Anleitung findet ihr hier)

2. Fondant ausrollen und weiße Kreise ausstechen. Die sollten groß sein.
Blauen Fondant ausrollen und kleinere Kreise ausstechen.

Klebt die blauen Kreise auf die weißen. Solange der Fondant noch weich ist, braucht ihr die blauen Kreise nur draufzudrücken,
Ansonsten nehmt etwas Wasser dazu. 

Kreise auf ein Backblech mit Backpapier legen und etwas trocknen lassen.

3. Bestreicht die Kekse mit etwas Marmelade und klebt die Kreise auf die Kekse.

4. Malt mit den Lebensmittelstiften Pupillen auf und malt rote Äderchen, damit es richtig gruselig wird. 


Die Kekse könnt ihr auf eurem Buffet als Deko verteilen oder als Platzkärtchen, in dem "BigBrother is watching you" Stil (hihii)

Sie eignen sich aber als Gastgeschenke oder für die Kids an der Tür.

Dazu verpackt ihr die Kekse einfach einzeln in kleine durchsichtige Tütchen!

Da kann Halloween doch kommen, oder?


Zuckersüße GrüßeEure Fräulein Zuckerbäckerin

Kommentare:

  1. Einfach perfekt für HAlloween <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir meine Liebe Katta :)

      Ja, oder? Und es geht so schnell! Man muss ja nicht immer alles selbst backen, hihi!

      Zuckersüße Grüße

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback