Sommer, Sonne, Sonnenschein auf dem Tisch...



Hola ihr Zuckersüßen!

Der Sommer hat sich gerade wieder verzogen... es gibt immer nur 40Grad-schwitze-sterbe-Wetter oder dieses gräuliche Gemisch, schwül und .. ja... doof halt ^^

Aber es gibt auch andere Wege sich den Sommer herbei zu holen !!


Mit einem leckeren Essen und fruchtigen Desserts kann man sich das „Finca-Feeling“ auch in die heimischen vier Wände holen!
Und mit dem passenden Geschirr und schöner Deko kann man da doch einiges zaubern ^^

Wenn es sehr heiß ist (und im Süden ist es schön heiß) habe ich immer Lust auf frische Früchte! 
Am liebsten ein Mix aus süß und sauer und da musste ich gleich an Orangen und Aprikosen denken! An Mandeln und Pistazien und natürlich auch Schokolade (ohne Schokolade bin ich nicht lebensfähig!).


Und tadaaaaa (Fanfaren und Trompeten):
Es entstanden leckere Aprikosen-Mandel Tartelettes und ein Marzipan-Orangen Gugelhupf mit Pinienkernen und Schokoladensoße! Angerichtet auf dem Geschirr von Tchibo (Werbung) ist das „Finca Feeling“ komplett!

Hier könnt ihr noch andere Ideen und Rezepte nachlesen und kommentieren. Natürlich freue ich mich, wenn ihr da mal schaut und fleißig (vielleicht sogar für mich) kommentiert ^^

Aprikosen-Mandel Tartelettes

Zutaten für 10-11 Stück:

-          120gr Mehl
-          60gr Zucker
-          1 EL Vanillezucker
-          60gr Butter (kalt)
-           1 Eigelb
-          eine Prise Salz
-          Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone
-          1 EL kaltes Wasser
Füllung:
-          120gr weiche Butter
-          120gr Zucker
-          140gr gemahlene Mandeln
-          1 EL Vanillezucker
-          1 Ei (M)
-          5-6 Aprikosen


Zubereitung:

1.  Ofen auf 150°C vorheizen.
Ein Muffin-Backblech einfetten.

2.  Für den Teig die oberen Zutaten zügig zu einem Teig kneten. 
Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln
 und mindestens für 1 ½ Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3.  Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen und Kreise ausstechen. 
Sie sollten etwas größer sein als die Muffinförmchen (etwa 8cm). 
Legt die Teigkreise in die Mulden des Muffinblechs und
 drückt den Teig vorsichtig in die Form rein. 
Mit den Zeigefingern und Daumen die Formen gut auskleiden
 und den Teig so hoch wie möglich ziehen. 

Falls der Teig reißt, einfach mit etwas übrigem Teig flicken!

Mit einer Gabel einstechen und etwa 10 Minuten vor backen. 

Ein perfektes Ergebnis erzielt ihr wenn ihr sie blind vor backt!
Einfach kleine Backpapierquadrate schneiden und in die Mulden legen. 
Darauf kommen Backlinsen und fertig.

Nach dem Backen einfach alles entfernen.
Ofen weiterlaufen lassen.

4.  Für die Füllung Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. 
Das dauert etwas! 
Das Ei dazugeben und weiterrühren.
Die gemahlenen Mandeln mit einem Holzlöffel 
oder Teigschaber unterrühren und die 
Füllung für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

5.  Aprikosen waschen und gut abtropfen lassen. Halbieren und entkernen.

6.  Die Füllung mit einem Löffel auf die Tartelettes verteilen und je 
eine Aprikosenhälfte mit der Schalenseite nach unten hineindrücken.

Nochmals 25 – 30 Minuten backen bis die Füllung etwas Farbe bekommt. 

Nachdem Abkühlen vorsichtig aus der Form lösen und 
z.B. in der großen Schale von Tchibo (Werbung) anrichten!
                
Dazu passt ein Klecks geschlagene Sahne oder etwas Creme Fraiché!


Marzipan- Orangen Gugelhupf mit Pinienkernen

Zutaten:

-          150gr weiche Butter
-          2 Eier
-          140gr Zucker
-          1 EL Vanillezucker
-          eine Prise Salz
-          100gr Marzipan
-          170gr Mehl
-          1 gehäufter TL Backpulver
-          Saft und Abrieb einer unbehandelten Orange
-          30gr Pinienkerne
Für die Deko:
-          70gr Zartbitterschokolade
-          70ml Sahne
-          Früchte (Erdbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren …)
-          gehobelte Mandeln
-          gehackte Pistazien


Zubereitung:

1.   Butter, Vanillezucker, Salz und Zucker schaumig schlagen. 
Eier dazugeben. 
Backpulver mit Mehl mischen und im Wechsel mit dem Saft 
und der Schale der Orangen einrühren. 
Marzipan in kleine Würfel schneiden und mit 
einem Teigschaber oder Holzlöffel unterrühren.

2.   Backofen auf 150°C vorheizen. 
Eine Gugelhupfform einfetten.
Alternativ geht auch eine Kastenform.
Pinienkerne bei schwacher Hitze in der Pfanne etwas rösten und in den Teig unterrühren.

3.  Masse in die Form geben, gleichmäßig verteilen und glattstreichen.

Etwa 40 Minuten backen.
Am besten die Stäbchenprobe machen!
Erkalten lassen.

4. Währenddessen die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen (nicht kochen!). 
Schokolade klein hacken und in der Sahne, unter rühren, auflösen. 
Etwas abkühlen lassen.
Früchte waschen. Pistazien etwas hacken.

5.  Den Kuchen auf eine Platte legen. Der schöne große Teller von Tchibo (Werbung) 
lässt sich da sehr gut verwenden!
Die Schokoladensauce vorsichtig mit einem Löffel auf dem Gugelhupf verteilen. 
Besonders schön sieht es aus, wenn die Sauce etwas runterläuft.
Die Früchte und Mandeln/ Pistazien drauf drapieren und 
den Kuchen, bis zum Verzehr, kalt stellen.


Und wenn eure Gäste eingetroffen sind und ihr diese Leckereien auftischt, werden euch ganz viele „OOhhhhs“ und „Ahhhhs“ sicher sein! Besonders schön und authentisch wird es, wenn ihr alles in den passenden Farben dekoriert.

Da holt man sich das Urlaubs-Feeling einfach nach Hause, auf den Balkon oder in den Garten!
Viel Spaß beim Nachbacken und Dekorieren ihr Zuckersüßen!


Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin 


(Anmerkung: Mit freundlicher Unterstützung von Tchibo, die mir das Geschirr, Herztafelanhänger und Platzsets zur Verfügung gestellt haben.) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback