Schon Audrey Hepburn wusste ...

Das wichtigste ist, dein Leben zu genießen - glücklich zu sein - das ist alles, was zählt!





Und mich macht Backen einfach glücklich ^^ Und essen natürlich :)
Für einen besinnlichen Weihnachtslunch mit meinen Mädels habe ich etwas gebacken und gebastelt. Und da man ja zum Ende des Jahres etwas .. hmm... nennen wir es Wärmedemmung ^^ zulegt, habe ich Mini-Gugl gebacken. Schön weihnachtlich mit Schokolade und Zimt!

Das Rezept habe ich aus dem Buch "Der Gugl - Feine Schoko Gugl" und habe es etwas vereinfacht und einige Zutaten ausgetauscht :)

Und so geht es:




Gugl Trüffel Erdbeere (Himbeere)


Zutaten für 18 Gugl:

- 20gr Butter für die Form
- 30gr Zartbitterschokolade
- 20gr Nougat
- 75gr Butter
- 75gr Puderzucker
- 1 EL Rum (oder Milch)
- 5gr Zimt
- 1 Ei
- 75gr Mehl
- 70gr frische Himbeeren (ich habe Erdbeeren genommen)



Zubereitung:

1. 20gr Butter in einem Topf schmelzen und die Mini-Gugl Form eínfetten.
Backofen auf 150°C stellen.

2. Zartbitterschoki und Nougat im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.

3. 75gr Butter mit Puderzucker, Zimt und Milch cremig rühren. Anschließend das Ei dazugeben und einrühren. 

4. Das Mehl und die geschmolzene Nougat-Schokolade mit einem Löffel unterrühren.
die Berren leicht zerdrücken und ebenfalls unterrühren.

5. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Falls ihr keinen habt, gar nicht schlimm!
Einfach einen Gefrierbeutel benutzen, Masse einfüllen und die Spitze mit einer Schere abschneiden :)

6. Die Mini-Gugl etwa 20 Minuten backen.
Abkühlen lassen.

Jetzt genießen!








Besonders schön wird es, wenn ihr Tee oder Kaffee serviert und einen Mini-Gugl auf die Untertasse platziert!

Meine Mädels waren begeistert und bei der Größe kann man sich mehr als einen gönnen ^^
psssssss Sahne schmeckt auch gut dazu,
aber erzählt es bloß nicht den Hüften weiter :)

Euer Fräulein Zuckerbäckerin


Kommentare:

Ich freue mich über euer Feedback